Franziskusweg an der Thüringer Hütte

Der Franziskusweg ist dem Sonnengesang des Heiligen Franziskus von Assisi gewidmet. Die zehn Strophen des Sonnengesangs werden ergänzt durch den Lebensweg und an sieben weiteren Stationen wird Reflexion zum Thema „Lebensweg“ angeboten.

Schüler und Lehrer der Holzschnitzschule Bischofsheim sowie weitere Künstler haben den Sonnengesang in Kunstobjekte und Skulpturen umgesetzt.

Ausgangs- und Endpunkt ist die Franziskuskapelle mit ca. 60 Sitzplätzen. Sie lädt ein zum Verweilen und meditieren und zum Gespräch. Für den Bau der Kapelle wurde Rhöner Material, nämlich Holz und Basalt verwendet.

Dauer und Länge für einen meditativen Rundgang sollte man ca. 2,5 bis 3 Stunden einplanen. Länge des Weges: ca. 3,6 km

Schwierigkeitsgrad Waldwege, einige kurze Steigungen

Markierungszeichen gekennzeichnet ist der Weg durch das rote Tau, dem franziskanischen Segenszeichen.

Einkehrmöglichkeiten Zu Beginn des Weges befindet sich die „Thüringer Hütte“

Karte Fritsch Wanderkarte „Hohe Rhön“, 1 :35.000

Streckendaten 
Höchster Punkt: 708 m
Dauer: ca. 2,5 Stunden
Höhenmeter: 97 m
Aufstiegs-Höhenmeter: 95 m
Höhenlage: 611 m bis 708 m