Deutscher Name
Echte Arnika
Lateinischer Name
Arnica montana
Kurzbeschreibung

"Auszüge aus Arnikablüten hemmen Entzündungen und lindern Schmerzen. Äußerlich helfen die Präparate deshalb bei Prellungen, Quetschungen, Muskel- und Gelenkrheuma und Insektenstichen", schreibt Franz Hecker in seinem Tier- und Pflanzenführer "Der Kosmos".

Wie sieht sie aus?

Arnika ist eine wohlriechende, etwa 5 cm große Pflanze aus der Familie der Korbblütler. Ihre Blüte ist gelb bis gelborange. Die Wuchshöhe beträgt etwa 30-40 cm

In welchem Lebensraum wächst sie?

Auf Basaltböden und Bundsandstein in allen drei Bundesländern des UNESCO-Biosphärenreservat Rhön.

Wo kommt sie bei uns vor?

Kulturlandschaft der Rhön, nördliche Kuppen und Vorderrhön. Ackerrand und landwirtschaftliche Nutzflächen.

Noch was Wissenswertes

Sie ist eine alte Heilpflanze mit leichten Giftstoffen. Durch Düngung verschwindet diese alte Staude. Arnika ist streng geschützt, daher ist es auch verboten sie zu sammeln oder auszugraben!