Naturerlebniszentrum Rhön

Im Bayerischen Teil des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön entsteht im Jahr 2020 das neue „Naturerlebniszentrum Rhön“ mit Standorten in Hammelburg und dem Wild-Park Klaushof bei Bad Kissingen. Im Juni 2020 ist nun das Projektbüro des NEZ Rhön im Kellereischloss Hammelburg in Betrieb gegangen. Von dort wird ein Bildungs- und Informationszentrum entwickelt, das in den oberen Stockwerken des Kellereischlosses, die momentan noch von der Stadtbibliothek Hammelburg genutzt werden, eingerichtet wird.

Eine interaktive Ausstellung mit Aktionsbereichen, die zum Mitgestalten einladen, wird die soziale und wirtschaftliche Dimension von Nachhaltigkeit ins Zentrum stellen. Denn Nachhaltigkeit bedeutet nicht nur Natur- und Umweltschutz, sondern gleichermaßen eine zukunftsfähige Gestaltung unserer Gesellschaft. Ein klassisches Thema des Biosphärenreservates, zu dem hier neue und kreative Lösungen gesucht werden. Zielgruppe dieses Standortes sind vor allem Jugendliche und junge Erwachsene.

Die vielfältige Natur der Rhön steht im Mittelpunkt der auf Kinder und Familien zugeschnittenen Bildungsarbeit im neuen Zentrum am Klaushof bei Bad Kissingen. Hier ist ein Neubau mit direktem Anschluss an den städtischen Wild-Park geplant. Schwerpunkt der Ausstellung und der erlebnisorientierten Bildungsangebote dieses Standorts sind heimische Wild- und Nutztiere sowie Naturerfahrung im Wald. Die angrenzende Kernzone und das Kaskadental werden in diese Angebote integriert. Unmittelbare Naturbegegnung und die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Lebensräumen der Rhön sprechen die ökologische Dimension von Nachhaltigkeit an.

Bildung für Nachhaltige Entwicklung

Schon in der Konzeptionsphase bietet das Team des NEZ Rhön mobile Bildungsmodule für die weiterführenden Schulen im bayerischen Teil des Biosphärenreservats an. Im Mittelpunkt steht dabei immer das Verhältnis des Menschen zu seiner Umwelt. Ein großer Teil der Angebote orientiert sich am bayerischen LehrplanPLUS. 

Mit ortsunabhängigen, digitalen Angeboten bringt das NEZ Rhön Nachhaltigkeitsthemen direkt ins Zuhause. Eine digitale Schnitzeljagd mit der kostenlosen App Actionbound (im AppStore und PlayStore) lädt dazu ein, 17 Ziele für Nachhaltige Entwicklung zu Hause zu entdecken, welche von der UN in ihrer globalen Agenda 2030 aufgestellt wurden. Wie viele dieser Ziele uns unmittelbar in Bad, Küche und Wohnzimmer begegnen, welche Handlungsansätze für ein nachhaltiges Verhalten sich daraus ergeben und wie komplex solche Entscheidungen sein können kann man unter diesen Links herausfinden:

https://actionbound.com/bound/sdgentdecker (für Einsteiger)

https://actionbound.com/bound/sdgpruefer (für Fortgeschrittene)