Kultur- und Landschaftsweg

Schon zu Beginn der Wanderung am Biosphärenzentrum Rhön Haus der Schwarzen Berge, hat man einen wundervollen Blick über das Sinntal, den Großen Auersberg mit dem Dammersfeld dahinter und auf den Vulkankegel Lösershag mit seinen Lesesteinwällen.
Vorbei am Rosengarten , einer ehemaligen Wachholderheide und der Oberbacher Hutebuchedurchwandert man eine vielfältige Landschaft mit Waldrändern, Buchenwäldern, Heckenlandschaften, Bergwiesen (Goldhafer - Storchschnabelwiesen), Aufforstungen, Hutungen am Farnsberg und Zeugen des Basaltabbaus in Form des kleinen Bergsee am Berghaus Rhön , dem Tintenfass.

Voraussetzungen: Die Streckenlänge beträgt 14 km ( 6 - 7 Stunden) und führt an einigen Stellen stark bergauf.
Einkehrmöglichkeiten gibt es im Würzburger Haus und im Berghaus Rhön. Festes Schuhwerk ist erforderlich. Gruppenführungen auf Anfrage möglich.