Zum Hauptinhalt springen
Biosphärenreservat Rhön
mensch, natur, einklang,

Moore und Klimaschutz

Schwarzes Moor Foto: Arnulf Müller

Die Moore Bayerns konnten sich in den vergangenen 10.000 Jahren nahezu ungestört entwickeln. Heute zählen sie zu den schönsten und wertvollsten Lebensräumen in Bayern.

Moore leisten nebenbei einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz, denn sie bestehen zum großen Teil aus unzersetztem organischen Material, das heißt, sie speichern große Mengen an Kohlenstoff. Werden Moore jedoch entwässert und genutzt, beginnt der Torf sich zu zersetzen und CO2 wird freigesetzt. Um die Freisetzung des Treibhausgases CO2 zu reduzieren, werden im Rahmen des Klimaprogramms Bayern 2020 Moore wieder vernässt.
Die Ausstellung "Moore und Klimaschutz" gibt einen Überblick über die Entwicklung der Moore Bayerns und informiert über Bayerns Beitrag zum Moorschutz.
Die Wanderausstellung entstand im Rahmen einer Kooperation des Bayerischen Landesamts für Umwelt mit den Regierungen von Oberbayern, Schwaben und Niederbayern sowie mit dem Lehrstuhl für Vegetationsökologie an der Technischen Universität München und dem PAN – Planungsbüro für angewandten Naturschutz GmbH, München.

 

Dazu gibt es eine Online - Vortrag am 25.04.2024
https://www.vhs-fulda.de/gesellschaft-politik-umwelt/kw/bereich/kursdetails/kurs/VC1000016/kursname/Online-Vortrag%20Verbreitung%20u%20Zustand%20d%20Moore%20in%20Deutschland%20Europa%20weltweit/kategorie-id/4/

Eckdaten

Datum:
Mo. 04.03.2024 bis Mo. 06.05.2024 - 10:00 bis 17:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Biosphärenzentrum Rhön "Haus der Schwarzen Berge"
Rhönstr. 97
97772 Wildflecken / Oberbach (Bayern)

Veranstaltungsart:
Ausstellungen

Kosten:
kostenfrei

Veranstalter*in:
Naturpark & Biosphärenreservat Bayerische Rhön e.V. Biosphärenzentrum Rhön
"Haus der Schwarzen Berge"
Rhönstr. 97
97772 Wildflecken OT Oberbach
09749 91 22 0
E-Mail
Kalendereintrag herunterladen (ICS)