Zum Hauptinhalt springen
Biosphärenreservat Rhön
mensch, natur, einklang,

Eröffnung der "Glasarche" an Point Alpha

Foto: Reiner Eckel, LPVZeitz

Das Kunstwerk steht von Oktober 2021 bis Januar 2022 auf Point Alpha.

Anlässlich des 30-jährigen Bestehens des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön präsentieren die Point Alpha Stiftung und die Verwaltungen des Biosphärenreservats Rhön Thüringen, Hessen und Bayern das Gemeinschaftskunstwerk „Glasarche“ der deutschen Glaskünstler Ronald Fischer, Stefan Stangl, Jo Joachimsthaler und Alexander Wallner sowie des Thüringer Holzbildhauers Christian Schmidt. Letzterer formte mit Thüringer Holz eine übergroße menschliche Hand, die die Arche aus Glas trägt.

Die Glasarche steht von Oktober 2021 bis Januar 2022 auf Point Alpha. Das Kunstwerk symbolisiert die Natur, die Grenzen überwindet. Mit dem Credo, dass Natur und deren Schutz keine Grenzen kennt und wir bei der Bewahrung der Arten den gemeinsamen Diskurs suchen müssen, geht die Arche am ehemaligen Kolonnenstreifen im UNESCO-Biosphärenreservat vor Anker, um den Menschen die Zerbrechlichkeit der Natur bewusst zu machen – passend zum Motto im Jubiläumsjahr „Mensch. Natur. Einklang“.

Interessierte sind herzlich eingeladen. Es gilt die 3-G-Regel, eine Anmeldung ist erforderlich.

Eckdaten

Datum:
Fr. 15.10.2021 - 14:00 bis 16:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Haus auf der Grenze (Point Alpha)
Platz der Deutschen Einheit 1
36419 Geisa (Thüringen)

Veranstaltungsart:
2021 – HIGHLIGHT

Ausstellungen

Veranstalter*in:
Point Alpha Stiftung
Schlossplatz 4
36419 Geisa
+49 36967 596420
E-Mail
UNESCO-Biosphärenreservat Rhön
Thüringer Verwaltung
Propstei Zella
Goethestraße 1
36466 Dermbach OT Zella/Rhön
+49 361 57392-3330
E-Mail
Kalendereintrag herunterladen (ICS)


Anmeldung erforderlich!
Anmelden