Zum Hauptinhalt springen
Biosphärenreservat Rhön
mensch, natur, einklang,

Eine unerwünschte Schönheit auf Rhöner Bergwiesen– die vielblättrige Staudenlupine


Ein Vortrag von Katharina Bach (Hessische Verwaltungsstelle, Projektleiter des EU LIFE-Projekts „Rhöner Bergwiesen“)

„Was auf den ersten Blick nach schöner lila Blütenpracht aussieht, ist eine akute Bedrohung der Rhöner Bergwiesen. Die Lupine gilt als invasiver (schnell/stark ausbreitend) Neophyt (neu im Sinne von gebietsfremd). Sie wurde vor vielen Jahrzehnten in die Rhön als Bodenverbesserer eingebracht, seitdem hat sie sich schnell und großflächig verbreitet und nimmt anderen Arten den (Lebens-)Raum. Um die Artenvielfalt der Rhöner Bergwiesen zu schützen und langfristig zu erhalten, werden im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön aktiv Maßnahmen ergriffen. Welche Maßnahmen und Methoden das LIFE-Projekt „Rhöner Bergwiesen“ umsetzt und welche Erfahrungen dabei gesammelt wurden, soll in diesem Vortrag skizziert werden. Dieser Vortrag richtet sich an alle Interessierte. Fachwissen ist nicht erforderlich.“

Eckdaten

Datum:
Do. 02.05.2024 - 18:00 bis 19:30 Uhr

Veranstaltungsort:
Hessische Verwaltungsstelle Biosphärenreservat Rhön
Marienstr. 13
36115 Hilders (Hessen)

Veranstaltungsart:
Biosphärenwochen

Vorträge & Filmabende

Kosten:
kostenfrei

Veranstalter*in:
UNESCO-Biosphärenreservat Rhön
Hessische Verwaltung
Marienstraße 13
36115 Hilders
+49 661 6006 7800
E-Mail
Kalendereintrag herunterladen (ICS)