Zum Hauptinhalt springen
Biosphärenreservat Rhön
mensch, natur, einklang,

Warten auf Rot – Vernissage zur Eröffnung am 18. Juni

Foto: Anneliese Klinke

Ausstellung des Nekst e.V. rund um die Farbe Rot (in der Natur).

In der Natur finden sich verschiedenste Rottöne, auf die es sich lohnt, sehnsüchtig zu warten: Sei es auf den blutroten Sonnenuntergang am Ende eines schönen Sommertages, auf das saftige Rot von reifen Kirschen, auf herrlich blühende Klatschmohn-Felder oder auf das strahlend rote Laub im Herbst. Kein Rot gleicht dem anderen, jedes ist individuell – und doch lohnt es sich, auf jeden einzelnen Rot-Ton zu warten, um diesen zu bestaunen.

Die Farbe Rot kann aber auch als Warnsignal auftreten – in diesem Kontext kann nicht erst „auf Rot gewartet“ werden. Es gilt jetzt zu handeln. Sei es in Bezug auf den Klimawandel, der den Menschen immer weiter vor neue Herausforderungen stellt, oder auf den massiven Rückgang der Biodiversität in den letzten Jahren. Hier ist die Botschaft, die einige Künstler*innen vermitteln wollen, alarmierend und soll zum Nach- und Umdenken sowie zum nachhaltigen Handeln anregen.

„Mensch. Natur. Einklang.“ – nicht nur Ziel im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön, sondern auch in der Kunst ein hochaktuelles Motto für jetzt und die Zukunft.

Die Ausstellung wird am 18. Juni um 15 Uhr mit einer Vernissage eröffnet. 

Eckdaten

Datum:
Sa. 18.06.2022 bis So. 14.08.2022 - 15:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Biosphären-Infozentrum Propstei Zella
Goethestraße 1
36466 Dermbach OT Zella/Rhön (Thüringen)

Veranstaltungsart:
Ausstellungen

Kosten:
Eintritt frei

Veranstalter*in:
Biosphären-Infozentrum Propstei Zella
Goethestr. 1
36466 Dermbach OT Zella/Rhön
+49 36964 93510
E-Mail
Kalendereintrag herunterladen (ICS)