Zum Hauptinhalt springen

AUSGEBUCHT Sternenpark-Spaziergang: Wir schützen Mensch und Tier bei Nacht

Welche Auswirkungen Lichtverschmutzung für Mensch und Natur haben kann, erzählt Sternenpark-Koordinatorin Sabine Frank.
Foto: Andreas Haenel

Nachts ist es dunkel, alles schläft – von wegen! Die Nacht ist genauso lebendig wie der Tag, jede Menge Tiere und Pflanzen werden nach Einbruch der Dunkelheit erst so richtig aktiv. Warum es deshalb wichtig ist, die Nacht und die Dunkelheit zu schützen, erfahren Wildpark-Besucher bei einem geführten Spaziergang mit Sabine Frank vom Sternenpark Rhön.

Sie erzählt den Teilnehmern des Spaziergangs, was ein Sternenpark eigentlich ist, was der Wechsel von hell und dunkel für die Tier- und Pflanzenwelt, aber auch für unseren Körper bedeutet, und warum künstliches Licht da gefährlich werden kann. Außerdem erklärt sie, wie man Dunkelheit und Licht messen kann. Und vielleicht erscheinen zum Ende der Führung die ersten Gestirne am Himmel, wenn Sabine Frank beim gemeinsamen Blick in den Abendhimmel den Besuchern die blaue Stunde erklärt…

Die Führung ist kostenfrei. Die Besucher zahlen lediglich den Eintritt.

Eintritt in den Wildpark
Kinder 4-12 Jahre: 2,50 Euro
Jugendliche 13 – 17 Jahre: 3,50 Euro
Erwachsene: 5 Euro
Kinder unter 4 Jahren haben freien Eintritt

Hunde sind im Park an der Leine erlaubt.
 

Eckdaten

Datum:
Do. 13.08.2020 - 19:00 bis 21:00 Uhr

Veranstaltungsort:
Wildpark Gersfeld
Am Dammel
36129 Gersfeld (Rhön) (Hessen)

Veranstaltungsart:
Sternenpark Rhön

Kosten:
kostenfrei (Besucher zahlen nur den Eintritt), Anmeldung erforderlich unter Telefon (06654) 680 – max. 20 Teilnehmer – Schnell sein lohnt sich!

Veranstalter*in:
Biosphärenreservat Rhön und Stadt Gersfeld
Marienstr. 13
36115 Hilders
+49 661 6006-1659
www.sternenpark-rhoen.de
Kalendereintrag herunterladen (ICS)