LEADER: Der Weg zur Förderung

Sie haben eine Projektidee und wollen diese in der hessischen Rhön realisieren?
Ihr geplantes Vorhaben stärkt die Entwicklungsziele der LEADER-Region Rhön?

Dann kommt ggf. eine Förderung der ländlichen Regionalentwicklung für Sie in Frage. Antragssteller können Privatpersonen, Vereine, Gewerbebetriebe und Kommunen sein.

Grundsätzlich können Projekte gefördert werden, die sich aus der Lokalen Entwicklungsstrategie (LES) 2023-2027 des Lebensraums Rhön ableiten lassen und einen Beitrag zu deren Umsetzung leisten. Zusätzlich müssen die Projekte gemäß der „Richtlinie des Landes Hessen zur Förderung der ländlichen Entwicklung – Regionalentwicklung / LEADER“  förderfähig sein.

 

Achtung:
Mit der Umsetzung des Projektes darf erst nach Erhalt der schriftlichen Bewilligung begonnen werden. Ansonsten ist eine Förderung ausgeschlossen!

Für die Förderperiode 2023-2027 verfügt die hessische Rhön über ein Budget von 3,99 Mio. € Fördermittel für Projekte und Aktivitäten in den vier Handlungsfeldern:

  • „Gleichwertige Lebensverhältnisse für „ALLE“ - Daseinsvorsorge
  • Wirtschaftliche Entwicklung und regionale Versorgungsstrukturen durch Klein- und Kleinstunternehmen“
  • „Erholungsräume für Naherholung & ländlichen Tourismus
  • Bioökonomie“ – Anpassungsstrategien zu einem nachhaltigen Konsumverhalten“