Zum Hauptinhalt springen

Veranstaltungen abgesagt – Infozentren geschlossen – Lehrpfad gesperrt

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen sagen die Verwaltungen des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön, der Verein Natur- und Lebensraum Rhön e.V. sowie der Verein Naturpark & Biosphärenreservat Bayerische Rhön e.V. alle eigenen öffentlichen Veranstaltungen bis auf Weiteres – zunächst bis einschließlich 19. April – ab. Zudem bleiben alle Informationszentren sowie die Büroräume im Managementzentrum Oberelsbach, im Groenhoff-Haus auf der Wasserkuppe und in der Propstei Zella für Besucher geschlossen.

Grund sind die aktuellen Empfehlungen für den Umgang mit der Gefährdungslage durch das Coronavirus Covid-19 im öffentlichen Bereich.

Die Absagen der Veranstaltungen betreffen auch Termine, die im Freien stattfinden – zum Beispiel geführte Wanderungen. Hierzu zählen auch die öffentlichen Termine für Sternenführungen. Einen aktuellen Stand finden Sie in unserem Veranstaltungskalender.
 

Bayern

Die Schließung des Biosphärenzentrums Rhön im "Haus der Schwarzen Berge" betrifft sowohl die Ausstellung als auch die Tourist-Information, den RhönLaden und das RhönCafé. Zudem werden sämtliche öffentliche Veranstaltungen abgesagt.  „Diese Entscheidung haben wir mit Klaus Spitzl, dem Geschäftsführer des Verein Naturpark und Biosphärenreservat Rhön e.V., abgestimmt“, sagt Thorn Plöger, Geschäftsführer der Rhön GmbH. Deren Mitarbeiter*innen werden trotz der Schließung des öffentlichen Bereiches im "Haus der Schwarzen Berge" weiterarbeiten. Sie erledigen unter anderem telefonische Beratungen und auch den Versand von Prospektmaterialien.

Das Biosphärenzentrum "Haus der Langen Rhön"  bleibt für Besucher geschlossen. Kontaktaufnahme ist weiterhin per Telefon oder E-Mail möglich.

Die Infostelle am Schwarzen Moorbleibt geschlossen und ist personell nicht besetzt. Der Naturlehrpfad Schwarzes Moor und der Aussichtsturm sind bis zum 20. April 2020 gesperrt und dürfen nicht genutzt werden.

Die Bayerische Verwaltung des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön und der Verein Naturpark und Biosphärenreservat Bayerische Rhön (NBR) e. V. sind zu den Büruozeiten weiterhin telefonisch und per Mail erreichbar.
 

Hessen

Das  Groenhoff-Haus auf der Wasserkuppe mit Ausstellung und Medienraum ist ab dem 15. März ebenfalls für Besucher geschlossen.

Die Hessische Verwaltung  des UNESCO-Biosphärenreservats und der Verein Natur- und Lebensraum Rhön sind zu den Büruozeiten weiterhin telefonisch und per Mail erreichbar. 
 

Thüringen

Auch das Biosphären-Infozentrum "Propstei Zella"  ist ab dem 15. März für Besucher*innen nicht mehr geöffnet. Diese Entscheidung fiel in Abstimmung zwischen der Gemeinde Dermbach OT Zella/Rhön und der Thüringer Verwaltung UNESCO-Bisophärenreservat Rhön für einen verantwortungsvollen Umgang während der Corona-Virus-Pandemie.

Mit der Schließung der Gedenkstätte mit dem "Haus auf der Grenze" (Platz der Deutschen Einheit 1 in Geisa) und dem US-Camp (Hummelsberg 1 in Rasdorf)  leistet die Point Alpha Stiftung ab sofort einen Beitrag zur Eindämmung des Coronavirus. Bis einschließlich 19. April bleibt der Erinnerungsort für Einzelbesucher und Gruppen präventiv geschlossen. Frühzeitig wird geprüft, ob – je nach Entwicklung – die Maßnahme ausgedehnt oder aufgehoben werden kann. Bereits gebuchte Führungen werden ebenfalls storniert. Allerdings können Gruppen, Schulklassen oder Vereine schon heute unter der Telefonnummer (06651) 919030, per Fax unter (06651) 919031 oder per Mail unter service@pointalpha.com neue Termine ausmachen für die Zeit, in der sich hoffentlich bald der Alltag für alle in Richtung „Normalität“ bewegt. Auch die Abendveranstaltung zum Thema „Sportkontakte im Schatten der Grenze“ mit Referent Berthold Helmke am 5. April sowie der Auftakt zu den Sonderführungen „Weg der Hoffnung“ (4./5./10. April) und der Start für die geführten Wanderungen am Grünen Band (4. April) werden abgesagt. Die Gesundheit der Gäste und aller Beteiligten hat für den Vorstand der Point Alpha Stiftung oberste Priorität. Die Veranstaltungen sollen zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden. Bei Veränderungen gibt es rechtzeitig Informationen unter www.pointalpha.com.

Die Thüringer Verwaltung des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön ist zu den Bürozeiten weiterhin telefonisch und per Mail erreichbar.