Zum Hauptinhalt springen
Biosphärenreservat Rhön
mensch, natur, einklang,

Erlebnisnacht im Sternenpark Rhön am 7. Juni – Spannende Aktionen rund um das Thema Sterne und Schutz der Nacht

SAVE THE DATE: Das 10-jährige Jubiläum des Sternenparks Rhön bei spannenden Mitmachaktionen hautnah erleben: Der „Lange Tag der Natur“, steht in diesem Jahr wortwörtlich unter einem ganz besonderen Stern. Am 7. Juni von 17:30 Uhr bis Mitternacht lädt ein abwechslungsreiches Programm der Thüringer Verwaltungsstelle des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön rund um die Propstei Zella / Rhön zum Forschen und Erkunden ein. Höhepunkte sind eine Flugshow mit Schleiereule und Uhu sowie der faszinierende Blick ins Universum mit einer zertifizierten Sternenparkführerin. Eintauchen in ferne Galaxien und dabei die schützenswerte Natur der Rhön kennenlernen – Jung und Alt erwartet ein erlebnisreicher Familienabend!

Im vergangenen Jahr lockte die Veranstaltung in der Propstei Zella hunderte Besucherinnen und Besucher. / Foto: Mathias Schmidt
Spannende Mitmachaktionen laden dazu ein, mehr zum Schutz der Nacht im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön zu erfahren. / Foto: Mathias Schmidt

Freuen können sich kleine und große Entdecker auf spannende Geschichten, Spiele, eine interaktive Wissensrallye, Werkel-und Baselstationen, dem Insektenfang bei Dämmerung oder Forscherwissen rund um das Thema Sternenpark Rhön.

Und auch Ulrike Schade (Dienststellenleitung der Thüringer Biosphärenreservatsverwaltung Rhön) freut sich mit ihrem Team schon sehr auf diese gemeinsame Veranstaltung und drückt die Daumen für gutes Juniwetter: “ An diesem Abend werden wir rund um die Propstei Zella/Rhön die besondere Aufmerksamkeit auf das Thema „Künstliches Licht und deren Auswirkungen auf die Tier- und Pflanzenwelt legen. Am Abend werden dazu die Straßenbeleuchtungen, die Fassadenbeleuchtung der Propstei und der Kirche in Zella/Rhön abgeschaltet, um einen unvergesslichen Blick in den Rhöner Nachthimmel zu erhaschen. Bei klarer Sicht werden dann Sternenbilder, die Milchstraße, Planeten und weitere Himmelskörper sichtbar und von einer zertifizierten Sternenparkführerin präsentiert.“
 

Zum "Langen Tag der Natur"

Der „Lange Tag der Natur“ hat jedes Jahr im Juni das Ziel, die Menschen für die biologische Vielfalt im Freistaat Thüringen zu sensibilisieren, die kostbaren Naturschätze ihrer Heimat zu entdecken und das Bewusstsein für die Natur vor der eigenen Haustür zu stärken. Und dieses Jahr steht in der Thüringer Rhön das 10-jährige Jubiläum im Mittelpunkt: Seit 2014 ist das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön im Dreiländereck Bayern, Hessen und Thüringen von der International Dark-Sky Association (IDA) als Internationaler Sternenpark anerkannt. Diese Auszeichnung wird nur an Gebiete mit einer besonders schützenswerten und nahezu natürlichen Nachtlandschaft verliehen! All das kommt seit 10 Jahren nicht von ungefähr. Die Region hat sich explizit der Reduzierung von Lichtverschmutzung zur Aufgabe gemacht. Vor allem Kommunen bringen gezielt mit umweltverträglicher Beleuchtung einen aktiven Beitrag zum Insekten- und Klimaschutz in der Rhön bei.“

Für das leibliche Wohl der Nachteulen sorgen an diesem Abend die Spielplatz-Initiative „Propstei-Kids“ und der Förderverein Propstei Zella. Bereits im vergangenen Jahr begeisterte der „Lange Tag der Natur“ der Thüringer Verwaltungsstelle und lockte hunderte Besucherinnen und Besucher aus Nah und Fern.