Gefährderter Charaktervogel: Gemeinsam für den Rotmilan

Der Rote Milan (Milvus milvus) ist der auffälligste Greifvogel der Rhöner Kulturlandschaft. Die Gabelweihe, wie der elegante Segler im Volksmund auch genannt wird, gehört im Sommerhalbjahr zum vertrauten Anblick. Doch der Charaktervogel der Rhön ist gefährdet: Im Jahr 2014 ist daher das Artenhilfsprojekt "Rotmilan in der Rhön" gestartet.

Gemeinsam kümmern sie sich um den Rotmilan: Die Länder Bayern, Hessen und Thürongen, die fünf Landkreise im Dreiländereck, drei Vogelschutzwarten, die drei Verwaltungsstellen des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön, zwei Naturparke sowie die Forst- und Landwirtschaftsverwaltungen, Landschaftspflegeverbände, Naturschutzverbände, Bauern- und Waldbesitzerverbände und der Dachverband Deutscher Avifaunisten – alle kümmern sich um den Rotmilan.

Das Projekt kann nur gelingen, wenn die unterschiedlichen Akteure kooperativ und über Ländergrenzen hinweg zielorientiert zusammenarbeiten. Eine Organisationsstruktur aus einer länderübergreifenden Projektarbeitsgruppe, einer Steuerungsgruppe, drei Länder-Arbeitsgruppen und einer Koordinierungsstelle bilden den Rahmen für die Projektumsetzung.

Sind Sie Waldbesitzer oder Eigentümer landwirtschaftlicher Flächen, auf denen Sie sich Rotmilan-Schutzmaßnahmen vorstellen können? Sprechen Sie uns an!