„Jedem Kind sein Rhönschaf “ in Silges

Im Jahre 1996 wurde in Silges, dem Heimatdorf des Naturschutzwarts Arnold Will, von der Gemeinde eine Streuobstwiese angelegt als Ausgleichsfläche für ein Neubaugebiet. Und 2011 kam ihm schließlich eine „apfelschafe“ Idee! Wusste er doch, dass Streuobstwiesen Pflege brauchen, das Rhönschafe erstklassige Landschaftpfleger sind und dass Kinder Schafe einfach lieben. Ein soziales Dorfprojekt war geboren bei dem es um Gemeinschaft, Toleranz, Verantwortung, Nachhaltigkeit, Naturerfahrung und Umweltbildung geht: das Projekt „Jedem Kind sein Rhönschaf “.

Mit viel Engagement fand er Helfer, unter anderem auch Menschen mit Behinderungen und straffällig gewordene Jugendliche, für den Koppelbau, einen Trägerverein, den Heimat- und Geschichtsverein Silges, und zahlreiche Kinder, die Freude haben, mehr über Schaf und Schafhaltung zu erfahren. Unter Anleitung von Arnold Will kümmern sie sich um die Tiere. Natürlich wird auch Apfelsaft gemeinsam hergestellt und mit den Schafen allerhand Naturabenteuer erlebt. 2013 gewann das Pilotprojekt den Bürgerpreis des Deutschen Naturschutzpreises.

Und wer es mal hautnah kennenlernen möchte, der kann eine Nacht im dortigen Schäferwagen buchen!