Bau einer Trekkingplattform in Brunnhartshausen

Mit der Projektförderung 2021 des Thüringer Ministierums für Umwelt, Energie und Naturschutz (TMUEN) in Höhe von 8.007,45 Euro möchte der Ortsteil Brunnhartshausen der Gemeinde Dermbach eine Trekkingplattform entlang des Hochrhöners fördern. 

Kurzinfos zum Projekt

ProjektträgerGemeinde Dermbach OT Brunnhartshausen
StandortGemarkung Föhlritz
KurzbeschreibungBau einer Trekkingplattform
am Premiumwanderweg Hochrhöner
Förderung8.007,45 Euro 
Eigenanteil/Drittmittel 890,00 Euro 
Laufzeitbis 30. September 2021
beteiligte Institutionen

Rhön GmbH;
Thüringer Verwaltung UNESCO-Biosphärenreservat Rhön

Projektbeschreibung

Ausflüge in die Natur und insbesondere Trekkingtouren werden immer beliebter. Wanderer und Ausflügler schätzen die Nähe zur Natur und die Unabhängigkeit, alles Notwendige wie ein Zelt oder die Verpflegung dabei zu haben. Im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön verlaufen eine Vielzahl an Wanderwegen und Extratouren, die zum Naturgenießen und Weit- und Fernwandern wie am HOCHRHÖNER einladen. Bei längeren Etappen gilt es, Übernachtungsmöglichkeiten mit einzuplanen. Legale Naturlagerplätze sind in der Biosphäre Rhön allerdings noch nicht überall verfügbar.

Die Gemeinde Dermbach hat daher im Programm "Investive Projekte zur nachhaltigen Entwicklung im Thüringer Teil des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön" die Errichtung einer Zeltplattform beantragt. Mit der Zuwendung des TMUEN in Höhe von 8.007,45 Euro wird eine Plattform mit Tisch aus einheimischen Holz errichtet. Die Plattform bietet Platz für zwei Zelte. Weiterhin wird der Naturlagerplatz mit einer Komposttoilette ausgestattet. Über eine Solarzelle und eine Powerbank kann Strom bezogen werden.

Die Zeltplattform wird bei Föhlritz am Gläserberg in der Nähe zum HOCHRHÖNER aufgestellt. Der Standort ist abgeschieden gelegen und kann nur zu Fuß und mittels GPS-Koordinaten erreicht werden. Im Vorfeld muss die Plattform reserviert werden. Die kartographische Darstellung ist daher leldiglich als Näherung des Standortes zu deuten. Gäste können die Ruhe genießen und das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön hautnah erleben und kennenlernen. Das Vorhaben dient als Modellprojekt in der Region und fördert den nachhaltigen Tourismus und emissionsfreie Übernachtungsmöglichkeiten. Weitere Trekkingplattformen sind geplant.

 

Bildergalerie zum Projekt