Maßnahmen - Was passiert im LIFE-Projekt "Hessische Rhön"?

Das Projekt sieht eine ganze Reihe eng aufeinander abgestimmter Maßnahmen vor, die dem Schutz und Erhalt der besonderen Rhöner Bergwiesen und der Steigerung der Artenvielfalt dienen.

Die Projektziele im Überblick:

  • Revitalisierung und Erhaltung der gefährdeten Rhöner Bergwiesen, dazu zählen Bergmähwiesen, magere Flachland-Mähwiesen, artenreiche Borstgrasrasen und naturnahe Kalkmagerrasen sowie der Hutungen
  • Verbesserung der Lebensräume für Vogelarten wie Neuntöter und Raubwürger, Bekassine und Wachtelkönig, Wiesenpieper, Baumpieper, Braunkehlchen und Schwarzstorch sowie für den seltenen Skabiosen-Scheckenfalter
  • Sicherung der Bestände bedrohter Tier- und Pflanzenarten
  • Förderung extensiver Bewirtschaftungsweisen durch landwirtschaftliche Beratung und Aufzeigen alternativer Einkommensmöglichkeiten
  • Bewahrung der historischen Kulturlandschaft
  • Verbesserung des Landschaftsbildes
  • Sensibilisierung von Einheimischen und Besuchern für die Schönheit und Gefährdung artenreicher Bergwiesen