Ausbildung zum/zur Natur- und Landschaftsführer/in in der Hessischen Rhön

Das LIFE-Projekt Hessische Rhön und die Naturschutz-Akademie Hessen bieten ab März 2020 eine Ausbildung „Zertifizierte/r Natur- und Landschaftsführer/-i“ an. Die Anmeldefrist lief bis zum 31. Januar 2020.

Im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön begegnen Sie einer Fülle an einzigartigen Naturschätzen, wertvollen Biotopen, naturnahen Urwäldern, geheimnisvollen Mooren, basaltenen Bergen, idyllischen Flusstälern und artenreichen Bergwiesen. Besonders für ihre Bergwiesen und Hutungen ist die Rhön, das „Land der offenen Fernen“, berühmt. Eine Verpflichtung zu ihrem Schutz und zur Bewahrung der Artenvielfalt ergibt sich aus dem „Europäischen Schutzprogramm NATURA 2000“.

Im LIFE-Projekt Hessische Rhön sollen diese Ziele umgesetzt werden. Ein wichtiger Baustein in diesem Projekt ist die Bildungsarbeit. Um Besuchern – Einheimischen wie Touristen – interessante Naturerlebnisse und Informationen zu diesen besonderen Naturschätzen zu ermöglichen und ein qualifiziertes Führungsprogramm zu diesen vielfältigen Ansprüchen an Schutz, Nutzung und Erhalt anbieten zu können, sollen zukünftig zertifizierte Natur- und Landschaftsführer/innen eingesetzt werden.

Aus diesem Grund führt das UNESCO-Biosphärenreservat Rhön in Kooperation mit der Naturschutz-Akademie Hessen einen Lehrgang zum/zur „Zertifizierten Natur- und Landschaftsführer/-in im LIFE-Projekt Rhön - Berggrünland, Hutungen und ihre Vögel" durch. Dabei wird naturinteressierten Personen aus der Region das theoretische und praktische „Handwerkszeug“ vermittelt, um Naturinformationen und Erlebnisse kundig, engagiert und vielseitig zu gestalten um damit gleichzeitig zum Schutz der Bergmähwiesen und seiner Tiere und Pflanzen beizutragen. Dazu werden naturkundliche und andere fachliche Grundlagen ebenso vermittelt wie Aspekte der Kommunikation, Führungsdidaktik und Naturpädagogik.

Die Fortbildung ist sehr praxisorientiert angelegt und besteht aus einer Mischung von Theorie und Praxis, aus „Drinnen und Draußen“, aus Vorträgen, Exkursionen, Gruppen- und Projektarbeit.

Details zur Ausbildung sowie der Anmeldebogen stehen auf dieser Seite zum Download bereit.