HINWEIS: Das Biosphären-Infozentrum ist nach einer zwischenzeitlichen Schließung aufgrund der Corona-Pandemie ab dem 22. Mai 2020 wieder für Besucher geöffnet. Das Betreten ist nur mit Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes gestattet.

Biosphären - Infozentrum Propstei Zella

Das ehemalige Benediktinerkloster beherbergt seit 2009 eine Ausstellung  über die Flora und Fauna der Rhöner Kulturlandschaft  und gibt Einblicke in das Leben der Rhöner Bevölkerung.

Im barocken Schloss befinden sich außerdem die Räume der Tourismus-Information und die Informationsstelle des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön (Thüringer Teil) sowie ein Heimatmuseum mit Schlossmodell und weiteren Exponaten zur Ortsgeschichte.

Eine Multivisionsschau (deutsch/englisch) vermittelt, wie aus einem Nonnenkloster der Sitz der Thüringer Verwaltungsstelle des Biosphärenreservats Rhön wurde.

Der größte Teil der Propstei wurde bereits saniert und dient nun als Sitz der Thüringer Verwaltungsstelle des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön.
 

Die Ausstellung ist kosten- und barrierefrei.

Schließung aufgrund der Corona-Pandemie

Nach einer durch die Corona-Pandemie bedingten Pause seit Mitte März freuen sich Karola Abel und Claudia Christ, ab dem 22. Mai 2020 wieder Gäste willkommen heißen zu dürfen.

Hygiene- und Schutzmaßnahmen sind für Besucherinnen und Besucher sowie die Angestellten gleichermaßen Grundlage für einen unbeschwerten Besuch in der Propstei Zella. Daher wurde von der Gemeinde Dermbach und der Thüringer Verwaltung des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön ein entsprechender Handlungsplan erarbeitet. So ist das Betreten der Räumlichkeiten nur mit Mund-Nasen-Bedeckung und vorheriger Händedesinfektion möglich. Zudem gelten eine Einbahnstraßen-Führung und eine Besucherbegrenzung.