Aktuelle Stellenangebote

In der Thüringer Verwaltung UNESCO-Biosphärenreservat Rhön (Dienstsitz 36466 Dermbach OT Zella/Rhön) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle zu besetzen:

Sachbearbeiter/in (w/m/d) für Geoinformationssysteme und Datenmanagement

Das Aufgabengebiet dieses unbefristeten TV-L E11-Beschäftigungsverhältnisses umfasst insbesondere:

  • die Administration und Erweiterung des länderübergreifenden (GEO-) Datenservers in Zusammenarbeit mit den Verwaltungen in Hessen und Bayern und den konzeptionellen GIS-Ausbau,
  • das Datenmanagement von der Datenakquise bis zur Datenbereitstellung je nach Anforderung (z.B. Monitoring- und Forschungsdaten), Koordinierung der verschiedenen Anwendungen,
  • die Koordination, den Aufbau und die Umsetzung von Datenbanken und die Erarbeitung von GIS-technischen Lösungsansätzen,
  • die Koordinierung der länderübergreifenden Arbeitsgruppe GIS und Datenmanagement sowie
  • das IT- und Datenschutzmanagement für die Thüringer Verwaltung des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön.

Bewerbungsfrist ist der 4. Oktober 2020. Ausführliche Bewerbungsunterlagen finden Sie hier.

 

Am Bayerischen Landesamt für Umwelt ist an der Dienststelle Bischofsheim in der Rhön für die Abteilung 5 „Naturschutz, Landschaftspflege, Gewässerökologie“ im Referat 51 „Fachgrundlagen Naturschutz“ ab 01.11.2020 folgende Stelle befristet bis 31.12.2023 zu besetzen:

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d)


für das Vorhaben „Lichte Wälder in Franken – Erhalt von Mittel- und Niederwäldern für die Artenvielfalt“ am Biodiversitätszentrum Rhön

Mittel- und Niederwälder weisen aufgrund ihrer Strukturvielfalt eine vergleichsweise hohe Artenvielfalt auf und sind daher von besonderem, naturschutzfachlichen Wert. Vielerorts sind diese historischen Bewirtschaftungsformen jedoch bereits verschwunden, was mit ei-nem starken Rückgang vieler bedrohter Arten dieser Waldtypen verbunden ist. In Franken konnten bis heute noch etwa 6.000 ha Mittel- und Niederwälder erhalten werden. Bayern hat damit bundesweit eine besondere Verantwortung zum Erhalt von Mittel- und Niederwäl-dern. Das Biodiversitätszentrum Rhön beabsichtigt den Aufbau eines Vorhabens „Lichte Wälder in Franken“ zur langfristigen Sicherung der bestehenden Mittel- und Niederwälder. Auf Basis aktueller Erhebungen sollen Maßnahmen entwickelt und durchgeführt werden, die zu einer ökologischen Aufwertung und Wiederherstellung dieser Wälder beitragen. Weiter-hin sollen aktuelle Herausforderungen des Klimawandels einbezogen werden. Für das Vor-haben wird eine breite Kooperation mit Flächeneigentümern, Vertretern des Naturschutzes und Forsts sowie wissenschaftlichen Institutionen angestrebt.

 

Die ausführliche Stellenausschreibung finden Sie hier.