Naturlehrpfad Weyhershauk

Das gleichnamige Naturschutzgebiet Weyhershauk in Ostheim vor der Rhön bezeichnet das nördlichste bayerische Vorkommen eines bedeutenden Trockenlebensraumes, der durch seinen Artenreichtum von landesweiter Bedeutung für den Arten- und Biotopschutz ist.

Der Untergrund aus Muschelkalk bietet verschiedensten Biotoptypen beste Voraussetzungen. Die 11 Tafeln entlang des Weges informieren über Trockenrasen, Kalkmagerrasen, Kalk-Buchenwälder, Kalkscherbenäcker usw. die wiederum optimale Lebensbedingungen für gefährdete Tier- und Pflanzenarten mitbringen. So finden sich hier z. B. Silberdistel und Küchenschelle, Neuntöter oder Schwalbenschwanz.

Weglänge: ca. 4 km
Ausgangspunkt: Wasserwerk Ostheim