Naturlehrpfad Schwarzes Moor

AKTUELLER HINWEIS: Der Naturlehrpfad "Schwarzes Moor" sowie der Aussichtsturm bei Fladungen am Dreiländereck Bayern, Hessen, Thüringen sind bis auf weiteres gesperrt.

Wir laden Sie ein eines der bedeutendsten Hochmoore Mitteleuropas zu erleben. Das Schwarze Moor ist Bestandteil des europaweiten Schutzgebietsnetzes NATURA 2000. Als Teil der Kernzonen im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön ist es ein Schaufenster der Natur und verdient unseren besonderen Schutz.

Hier im Hochmoor ist eine Vielzahl an seltenen Tier- und Pflanzenarten beheimatet.
Um möglichst vielen Besuchern diesen europaweit gefährdeten Lebensraum nahe zu bringen, wurde der Bohlensteg eingerichtet. Entlang des ca. 2,5 km langen Steges vermitteln 23 Informationstafeln Wissenswertes über das Schwarze Moor.

Wie fühlt es sich an, durchs Moor zu waten, was hat es mit den Moorleichen auf sich, warum ist es im Moor nass und kühl? Auf den Tafeln des Löwenzahnpfades wird dies alles leicht verständlich erklärt und durch Aktivitätsvorschläge ergänzt.

Am Ende des Rundweges können Sie auf dem Aussichtsturm noch einmal eine Rundumsicht über das Moor genießen.

Öffnungszeiten: Bei Wintereinbruch wird der Moorlehrpfad von November bis April aus Sicherheitsgründen gesperrt. Informieren Sie sich bitte, bevor Sie das Schwarze Moor anfahren möchten.
Künstliches Moorbecken – betreten erwünscht. Die Fusswaschanlage wird im Herbst/Winter abgestellt.

Regelmäßige Führungen: Mai - Oktober immer sonntags von 10 bis 12 Uhr, Treffpunkt: Steinerner Torbogen
Führungen für Gruppen jederzeit nach Absprache.

Ausgangspunkt: Infostelle Schwarzes Moor, Schwarzes Moor 1; 97650 Fladungen