Zum Hauptinhalt springen

Infozentren, Lehrpfad, Veranstaltungen: Aktuelle Informationen zum Angebot im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön

Aufgrund der Verordnungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie ist das Angebot im UNESCO-Biosphärenreservat Rhön derzeit eingeschränkt. Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu den aktuellen Entwicklungen.

Das Biosphären-Infozentrum in der Propstei Zella hat seit dem 22. Mai unter Auflagen wieder für Besucher geöffnet. Foto: Karl-Friedrich Abe

Zum aktuellen Zeitpunkt sind Veranstaltungen aller Art abgesagt. Das betrifft auch Termine, die im Freien stattfinden – zum Beispiel geführte Wanderungen. Hierzu zählen auch die öffentlichen Termine für Sternenführungen. Darüber, ob, wie und welche Veranstaltungen aufgrund der Lockerungen der Corona-Maßnahmen wieder möglich sind, wird auf dieser Seite zeitnah informiert.

Für Aufenthalte im öffentlichen Raum gelten die jeweiligen Verordnungen der Länder Bayern, Hessen und Thüringen.

Bayern

In Bayern öffnen die Infozentren Biosphärenzentrum "Haus der Langen Rhön" und die Infostelle am Schwarzen Moor ab Montag, 11. Mai, wieder ihre Türen. Das Betreten ist hier nur unter Einhaltung des gebotenen Mindestabstands von 1,5 Metern sowie mit Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes gestattet.

Das Biosphärenzentrum Rhön im "Haus der Schwarzen Berge" bleibt zunächst weiterhin geschlossen. 

Der Naturlehrpfad Schwarzes Moor ist ab Samstag, 9. Mai, wieder geöffnet.Der Aussichtsturm bleibt zunächst weiterhin gesperrt.

Die Bayerische Verwaltung des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön und der Verein Naturpark und Biosphärenreservat Bayerische Rhön (NBR) e. V. sind zu den Büruozeiten weiterhin telefonisch und per Mail erreichbar.

Hessen

Das Infozentrum im Groenhoff-Haus auf der Wasserkuppe mit Ausstellung und Medienraum bleibt wegen Umzugs für Besucher geschlossen.

Die Hessische Verwaltung des UNESCO-Biosphärenreservats und der Verein Natur- und Lebensraum Rhön e. V. sind zu den Büruozeiten weiterhin telefonisch und per Mail erreichbar. Termine vor Ort sind nur nach vorheriger Anmeldung möglich.

Das NABU-Haus am Roten Moor ist ab dem 15. Mai wieder geöffnet. Nähere Infos gibt es auf der Homepage.

Thüringen

Das Biosphären-Infozentrum "Propstei Zella" ist für Besucher*innen wieder ab dem 22. Mai geöffnet. Das Betreten ist nur mit Mund-Nasen-Bedeckung gestattet.

Die Thüringer Verwaltung des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön ist zu den Bürozeiten weiterhin telefonisch und per Mail erreichbar.

Ab 9. Mai sind das Haus auf der Grenze (Platz der Deutschen Einheit 1 in Geisa) und das US-Camp (Hummelsberg 1 in Rasdorf) täglich zwischen 10 und 16 Uhr bei reduziertem Eintritt wieder für Besucher geöffnet. Gruppenbesuche und Führungen sind leider nicht möglich. Allerdings können Gruppen, Schulklassen oder Vereine schon heute unter der Telefonnummer (06651) 919030, per Fax unter (06651) 919031 oder per Mail unter service@pointalpha.com neue Termine ausmachen für die Zeit, in der sich hoffentlich bald der Alltag für alle in Richtung „Normalität“ bewegt.