Mensch. Natur. Einklang: Fotowettbewerb während der Biosphärenwochen 2021

Überwältigende Resonanz: Rund 300 Fotos aus allen Teilen der Rhön waren beim Fotowettbewerb „Mensch. Natur. Einklang.“ eingegangen, zu dem die Verwaltungen des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön und die Rhön GmbH Ende Mai aufgerufen hatten. Nun stehen die Gewinnerinnen und Gewinner fest. Aus ihren Fotos entsteht eine Wanderausstellung.

In Biosphärenreservaten weltweit steht, anders als in Nationalparks, nicht der Naturschutz allein im Mittelpunkt. Auch Bildung und Kommunikation, eine nachhaltige Regionalentwicklung und Forschung gehören zu den Aufgaben – immer mit dem Ziel eines harmonischen Zusammenspiels von Mensch und Natur. In der Rhön, die in diesem Jahr 30 Jahre Anerkennung durch die UNESCO feiert, dreht sich 2021 daher alles um das Motto „Mensch. Natur. Einklang.“

So auch während der ersten Biosphärenwochen, die von Ende Mai bis Mitte Juni stattgefunden hatten. Während der Aktionswochen waren die Rhönerinnen und Rhöner dazu aufgerufen, fotografisch festzuhalten, was sie mit dem Einklang von Mensch und Natur verbinden. Rund 300 Fotos waren daraufhin bei der Hessischen Verwaltung in Hilders eingegangen. Die Jury – Melissa Kalmund, Stephanie Meinecke und Bertram Vogel (Rhön GmbH) sowie Ulrike Schade und Anna-Lena Bieneck (Biosphärenreservatsverwaltungen) – hatte nun die Qual der Wahl und kürte die 20 Gewinnerinnen und Gewinner.

Aus den 20 Gewinnerfotos entsteht eine Wanderausstellung, die ab Sommer 2021 an verschiedenen Stationen in der Rhön zu sehen sein wird. 

Platz 1: Wolkenmeer auf der Wasserkuppe

Zweite Plätze